Kirchengemeinderat Kleinvillars bis 31.12.2017

Birgit Blanc

75438 Kleinvillars

Im Kirchengemeinderat seit 10.01.2002.

Wiedergewählt am 01.12.2013.

Von 01.08.2015 - 31.12.2017 Laienvorsitzende
der ev. Kirchengemeinde Kleinvillars

Am 09.01.2018 nachgewählt in den
Kirchengemeinderat Ölbronn-Kleinvillars

Ida Eberhardt

75438 Kleinvillars

Im Kirchengemeinderat seit 2.12.2007.

Wiedergewählt am 01.12.2013.

Am 09.01.2018 nachgewählt in den
Kirchengemeinderat Ölbronn-Kleinvillars.

Christian Franke

Christian Franke

75438 Kleinvillars

Zum Kirchengemeinderat zugewählt seit 19.01.2014.

Am 09.01.2018 nachgewählt in den
Kirchengemeinderat Ölbronn-Kleinvillars.

Walter Meffle

Walter Meffle

75438 Kleinvillars

Im Kirchengemeinderat seit 18.12.2011.

Wiedergewählt am 01.12.2013.

Von 01.08.2016 - 31.12.2017 vom Kirchengemeinderat gewählter Kirchenpfleger (= Finanzexperte) der Kirchengemeinde Kleinvillars.

Am 09.01.2018 nachgewählt in den
Kirchengemeinderat Ölbronn-Kleinvillars.

Seit 1. Januar 2018 vereint: Fusion der Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars

Seit 1. Januar 2018 wurde aus den beiden evangelischen Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars die Kirchengemeinde Ölbronn-Kleinvillars.

Mit Andacht in Kleinvillars, Wanderung nach Ölbronn und festlichem Gottesdienst dort feierten Gemeindeglieder und Gäste am Sonntag, 7. Januar 2018 das historische Ereignis.

 

In vielfältiger Weise wurde deutlich, was es bedeutet, dass wir jetzt untrennbar zusammengehören. Es bedeutet, dass wir uns künftig ab und zu mehr bewegen müssen, um in den Gemeindegottesdienst zu kommen - so wie sich die Wandergruppe bewegt hat. Es bedeutet auch dass aus zwei Geschichten nun eine einzige wird, wie unser Laienvorsitzender Stefan Huschitt am Beispiel eines Hosenträgers zeigte: dabei ist das vereinte Ende wesentlich stabiler und tragfähiger, als die beiden getrennten Stränge. Es bedeutet auch, dass es nun egal ist, welcher Stempel vorne im Gesangbuch abgedruckt ist. Deshalb haben Stefan Huschitt und Christian Franke ihre Gesangbücher getauscht. Und es bedeutet, dass aus zwei getrennten Stämmen eine wunderschöne gemeinsame Krone entstehen kann, wenn sie nur nahe beisammenstehen. Das hat Ida Eberhardt mit einer tollen Grafik veranschaulicht.

Auch über das große Interesse vieler Partner haben wir uns sehr gefreut. Dekan Jürgen Huber hat es sich nicht nehmen lassen samt Gattin mitzuwandern. Ebenso der Laienvorsitzende des Kirchenbezirks Bernd Dingler, sowie die Stellvertretende Bürgermeisterin aus Knittlingen, Frau Dannecker. In Ölbronn stieß noch Bürgermeister Norbert Holme zu uns, sowie eine größere Delegation der Kirchengemeinde Knittlingen. Frau Strasser an der Orgel, eine Bläsergruppe aus den Posaunenchören Ölbrponn-Dürrn und Knittlingen-Kleinvillars, der Kirchenchor Ölbronn unterstützt durch Sänger aus Kleinvillars und das Musikteam zeigten, was unsere Gemeinde musikalisch draufhat. Dekan Huber hielt die Festpredigt über Epheser 4,1-16, wo vielfältige Gaben und Aufgaben doch den einen Leib Jesu Christi bilden, zu dem alle Christen gehören. Herr Dingler grüßte im Namen des Kirchenbezirks. Zum Schluss wurden alle Gäste zu einem festlichen und reichhaltigen Sektempfang nach vorne gebeten. Dabei durfte jeder und jede ein Blatt und/oder eine Frucht in die Zweige der beiden Bäume hängen – und es war ganz egal, zu welchem Stamm der Ast gehörte. Es entstand ein beeindruckend schönes Bild.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die dieses Fest vorbereitet und ermöglicht haben, besonders bei allen Musikern und dem Team hinter der Theke!

Pfr. Jürgen Götze.

Nach oben

Nach oben

Vorgeschichte der Fusion der Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars

Gemeinsamer Beschluss der Kirchengemeinderäte Ölbronn und Kleinvillars am 08.10.2013 – vor der letzten Kirchengemeinderatswahl: „Ziel der Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars ist es , bis spätestens 2017 eine Fusion der beiden Kirchengemeinden anzustreben, die hierzu nötigen Schritte zu gehen und den neuen Kirchengemeinderat auf diesen Weg mitzunehmen."

Dieser Beschluss war das Ergebnis eines langen Prozesses, an dessen Anfang die Entscheidung in einer Gemeindeversammlung am 12. Juni 2012 stand. Die Gemeindeglieder aus Ölbronn und Kleinvillars hatten sich dort mehrheitlich dafür ausgesprochen, dass die Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars ab 2018 enger mit Knittlingen zusammenarbeiten, anstatt wie bisher mit den Gemeinden um Maulbronn (Distrikt II). Hintergrund war die Hoffnung, dass auch in Zukunft im Pfarrhaus Ölbronn eine 100% Pfarrstelle angesiedelt bleibt, allerdings mit einem stärkeren Teil-Dienstauftrag in Knittlingen.

KGR Walter Meffle hat zur besseren Orientierung und Unterstützung der Beratungen über den daraus folgenden Weg Grafiken und Erklärungen ausgearbeitet, die Alternativen aufzeigen und die nötigen Informationen bieten. Diese möchte ich hiermit der Gemeindeöffentlichkeit zur Verfügung stellen. Bei Rückfragen können Sie sich gerne an mich oder jedes Mitglied des Kirchengemeinderates wenden.

Unmittelbar nach Abschluss der Außenrenovierung in Ölbronn sollen die Gemeinden in Kleinvillars und Ölbronn ausführlich über die Einzelheiten informiert werden und dann Gelegenheit bekommen, sich damit auseinanderzusetzen. In anschließenden Gemeindeversammlungen Anfang 2017 sollen in Kleinvillars und Ölbronn getrennt vorhandene Bedenken besprochen und dann ein passgenaues Modell für den Zusammenschluss gefunden werden.

Pfr. Jürgen Götze.

 

Nach oben

Nach oben